Weitere Informationen zu Biogas Migulatoren
Weitere Informationen zu Biogas Migulatoren

IPUSmeth-max® in Anlagen mit guter Ausgärung

Kann IPUSmeth-max® in Anlagen mit guter Ausgärung wirtschaftlich eingesetzt werden?

Ja, natürlich!

Denn IPUSmeth-max® bewirkt zusätzlich zur vollständigen Ausgärung weitere Vorteile, die die wirtschaftliche Effizienz Ihres Biogasprozesses erhöhen:

 IPUSmeth-max® sorgt trotz Schwankungen in der Inputmenge und der Inputzusammensetzung für eine gleichmäßig stabile Vergärung bei höchster Produktivität. Die Anlagenverfügbarkeit steigt, die Volllaststunden pro Jahr erhöhen sich.

 Der Spielraum für die Substratwahl wird größer. Es können mehr kostengünstige oder biologisch problematische Substrate wie Geflügelkot oder Rohglyzerin eingesetzt werden. Dadurch werden Substratkosten gespart.

 Mineralischer Stickstoff wird durch Migulatoren im Gärrest zwischengespeichert und verringert dadurch Stickstoffverluste bei der Lagerung, Ausbringung und im Boden. Die Nährstoffe sind für die Pflanzen optimal verfügbar.

 IPUSmeth-max® erhöht die Qualität des Bodens durch Steigerung der Kationenaustauschkapazität, durch Verbesserung der Aufnahmefähigkeit von Nährstoffen und durch Aktivierung der Bodenmikroflora. Dies ist besonders bei Bigoasgülle wichtig, um Verschlämmungen vorzubeugen.

 Die Fermenterinhalte werden durch IPUSmeth-max® fließfähiger und homogener. Schwimm- und Sinkschichten gehen zurück. Dadurch sinkt auch der Energieaufwand für die Rührwerke und Pumpen.

 Das Spezialprodukt IPUSmeth-max® S ist durch seine hohe Eisendotierung speziell für die Entschwefelung des Biogases ausgelegt. Dadurch können Instandhaltungskosten bei BHKW und Gasführung gespart werden. Auch IPUSmeth-max® M reduziert die Konzentration an Schwefelwasserstoff im Biogas um ca. 30 ppm.