IPUSmeth-max® für Biogasanlagen
IPUSmeth-max® für Biogasanlagen

IPUSmeth-max® für Biogasanlagen

In Zusammenarbeit mit namhaften Universitäten und Instituten wurden die IPUS Migulatoren zur Steigerung der biologischen Performance von Biogasanlagen entwickelt. Die IPUS Nanobag Analyse wird dabei zur raschen und kostengünstigen Analyse der Fermenterbiologie eingesetzt.

Einsatzgebiete

IPUSmeth-max® Migulatoren werden auf den jeweiligen Anlagentyp (Nawaro, Kofermentierung, Biomüllanlagen) optimal abgestimmt.

IPUSmeth-max® optimiert den Gärvorgang durch eine umfassende Verbesserung des Lebensraumes aller relevanten Bakterien.

IPUSmeth-max® nimmt die Nährstoffe Kalium und Natrium bevorzugt auf und gibt sie so langsam wieder ab, dass sie von den Bodenmikroorganismen ohne Schädigung in die Bodenstruktur eingebaut werden können. Es hat dadurch eine besonders positive Auswirkung auf den Gärrest als Wertstoffdünger. Mehr dazu lesen Sie hier.

Besonders geeignete Susbtrate

Schlachtabfälle

Speisereste

Geflügelkot

Grassilage

Getreide

Foto Mikroorganismen schmalMethanogene Bakterien auf Migulatorpartikel (TU Graz)

Wirkung für Mikroorganismen im Fermenter

Mehr Aufwuchsfläche für Mikroorganismen. Die extrem große Besiedelungsfläche von bis zu 80.000m2 pro m3 Fermentervolumen ermöglicht eine größere Bakterienpopulation für schnellere und vollständigere Vergärung.

Schutzfunktion für Mikroorganismen. Der Migulator Biofilm schützt vor Hemmungen durch Ammoniak, Gärsäuren, Schwefelwasserstoff, Schwermetalle und Antibiotika.

Bessere Nährstoffversorgung. Die in Migulatoren eingelagerten Spurenelemente sichern den kompletten Nährstoffbedarf.

Nachhaltigkeit - höherwertiger Gärrest. Keine zusätzliche Belastung des Gärrestes durch Schwermetalle, keine Ammoniakemissionen und somit kein Nährstoffverlust. Bodenveredelung durch Wasserspeicherfähigkeit, Ionenaustausch und Bioverfügbarkeit der Nährstoffe = Verbesserung der Bodenfruchtbarkeit.